Jugend

Spielberichte Wochenende 30. September/ 01. Oktober

Die weibliche E-Jugend trat zuhause gegen die JSG Rüsselsheim/Bauschheim/Königstetten an. Bereits nach der ersten Halbzeit beim Spielstand von 12:0 für die HSG war das Spiel entschieden. Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung, welche sich auch in der Torschützenliste wieder spiegelt, konnte die Mannschaft vom Trainergespann Sandra Bereuter und Susanne Thun-Falter am Ende ein souveränen 24:2 Sieg verbuchen.

HSG: Milla 4, Elise 4, Jana 3, Leni 3, Beeke 3, Milena 3, Hanna 2, Amelie 2, Lea, Laetizia, Sina

 

Die männliche D-Jugend trat gegen den kämpferische und oft sehr hart spielenden Gastgeber des TV Groß-Rohrheim an und konnte nur in den ersten Spielminuten mithalten, in denen Luis Langer auch für die einzige HSG-Führung zum 1:0 traf. Danach dominierten nur noch die Gastgeber, die nach dem 1:1-Ausgleichstreffer zum Torewerfen geradezu eingeladen wurden. Meisenberg, Gräber und Langer waren die HSG-Torschützen zum 12:4-Halbzeitstand. Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit bauten die Gastgeber ihre Führung auf 16:4 aus und schloßen dabei jeden technischen Fehler der Gäste mit einen Gegentreffer ab. Michaelis warf dann das erste Tor für die HSG in der zweiten Spielhälfte. Langer (2) und  Rotter waren anschließend noch zum 28:8-Endstand die Torschützen, konnten dadurch aber die in allen Belangen enttäuschende Vorstellung nicht beschönigen.

HSG: Tor: O. Karl

Feld: L. Langer 4, P. Rotter 1, S. Gräber 1, J. Meisenberg 1, L. Michaelis 1, L. Schmitt, E. König, L. Bereuter

 

Spielberichte Wochenende 23./24. September

Die männliche E-Jugend konnte das erste Heimspiel mit 18:15 gewinnen. Den Grundstein für den Heimsieg gegen die SKG Roßdorf legte die Mannschaft von Trainerin Sandra Bereuter in der ersten Halbzeit. Beim Spielstand von 12:6 wurden die Seiten gewechselt.

Im zweiten Abschnitt konnte die HSG den Vorsprung aus der ersten Halbzeit verwalten, nur zum Ende konnten die Gäste aus Roßdorf den Rückstand noch auf 3 Tore verkürzen.

HSG: Elias 12, Laura 3, Jana 3, Danny, Xaver, Rasmus, Hanna, Leni, Milena

 

Die männliche C-Jugend konnte Ihr ersten Auswärtsspiel beim TV Büttelborn deutlich mit 40:21 gewinnen. Die ersten 10 Minuten konnten die Gastgeber das Spiel noch ausgeglichen bis zum 5:4 gestalten. Anschließend konnte die Mannschaft vom Trainergespann Bastian Schmidt und Eike Hammann die Abwehrleistung stabilisieren und kam dadurch zu einfachen Gegenstoßtoren. Hier konnte vor allem der schnelle Florian Wagner glänzen. Ansonsten zeigte die HSG eine geschlossene Mannschaftsleistung und führte bereits zur Halbzeit mit 21:9.

HSG: Tor: L. Heger

Feld: G. Volk 13, F. Wagner 10, D. Jackel 9, F. Arnold 3, J. Wernz 2, R. Lather 1, M. Holst

 

Die weibliche C-Jugend der HSG Siedelsbrunn/Wald-Michelbach holte einen 7-Tore-Rückstand auf und setzte sich am Ende mit 26:25 gegen die Mädels der HSG Fürth/Krumbach durch.

Die erste Halbzeit des Spiels haben die HSG Mädels regelrecht verschlafen. Die Abwehr stand zu passiv. Immer wieder schaute man den Fürther Mädels beim Tore werfen zu. Im Angriff kam es zu unnötigen Ballverlusten, die zu Gegentoren führten, so dass wir mit einem 12:19 Rückstand in die Kabine gingen.

Nach der Pause begann die sensationelle Aufholjagd. Die Abwehr stand kompakt und dank der starken Leistung der beiden Torhüterinnen Lea Naumann und Vanessa Kreuzig, kassierte die HSG lediglich sechs Tore in der 2. Halbzeit.

Auch im Angriff wurde das Tempo angezogen und die Mädels holten Tor um Tor bis zum 21:21 auf.

In einem hart umkämpften Endspurt konnten man sich mit 26:25 durchsetzen.

Ein großes Lob geht an die Mädels, die nach einem 7-Tore-Rückstand die Köpfe nicht hängen ließen.

Ebenso hervorzuheben ist Luisa Müller, die ihre Mitspielerinnen immer wieder in Szene setzte und selbst mit fünf schönen Treffern zum Sieg beitragen konnte.

HSG: Tor: V. Kreuzig, L. Naumann (Tor)

Feld: A. Schwöbel, J. Kleinert (2), E. Karl (9), M. Weickel, L. Bühler (6), L. Kohl (2), Z. Reinhard, P. Temper, I. Rademacher, V. Beer, L. Prikel (2), L. Müller (5)

 

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung startete die weibliche A-Jugend der HSG in die neue Runde.

Völlig unerwartet besiegte man die JSG Bauschheim/Rüsselsheim/Königstätten recht deutlich mit 23:14 Toren. Nach einem 4:4 Zwischenstand und einer Umstellung in der Abwehr könnte man bis zur Pause auf 10:4 davonziehen.

Die Gäste die nur mit sieben Spielerinnen angereist waren könnten in der zweiten Halbzeit aufgrund einer Verletzung nur noch mit fünf Spielerinnen weiterspielen, sodass die HSG fairerweise auch eine Spielerin weniger auf das Feld schickte.

Aber auch in dieser Phase spielte die HSG gezielt und schnell nach vorne und konnte am Ende einen deutlichen Sieg feiern. Trainer und Betreuer waren sehr zufrieden mit der gezeigten Leistung, einziges Manko war die Chancenverwertung, sonst hätte das Ergebnis noch höher ausfallen können. 

HSG: Tor: L. Kredel, L. Berghegger

Feld: C. Dürr 8, T. Jöst 7, J. Seccardi 3, A. Wojcik 2, J. Camber 1, E. Jäger 1, S. Schork 1, J. Jöst, S. Sittner, X. Lang

 

Ostercamp 2017

Am 01. und 02. April veranstaltete die HSG Siedelsbrunn/Wald-Michelbach zum Ferienauftakt ein Ostertrainingscamp für Kinder im Alter von 9-15 Jahren.
Mit knapp 45 Teilnehmern aus den eigenen Reihen hat das Camp großes Interesse geweckt.
Die 13 Trainer und Betreuer treffen sich bereits am Samstagmorgen um 8:15 Uhr um die Trainingsinhalte zu besprechen. Unter der Leitung von Tobias Führer wurden die Trainingseinheiten am kompletten Wochenende geleitet.
Die angemeldeten Kinder könnten sich ab 8:40 Uhr im Foyer der Großraumturnhalle melden und bekamen dort ihr Trainingsshirt ausgehändigt.
Um 9 Uhr begrüßte Tobias Führer und Jugendleiter Daniel Werner die anwesenden Kinder und interessierte Eltern.
Die Kinder wurden altersbezogen in 3 Gruppen unterteilt und durchliefen jeden Tag 4 Trainingsstationen. Lisa Jung wurde als zweite externe Trainerin eingeladen und übernahm die Station für Wurftechnik und Angriffsgrundbewegungen. Lisa wurde bei dieser Station von Joe Brunnengräber unterstützt. Die zweite Station mit Koordination und Schnelligkeit wurde von Daniel Werner geleitet und Sandra Bereuter unterstützte Ihn bei dieser Station. Tobias Führer übernahm die dritte Station und vermittelte die Spielfähigkeit. Bianca Versteegen unterstütze Ihn bei dieser Station. Für die vierte Station konnten sich die Jugendtrainer der HSG eine Thematik aussuchen und dort wurden HSG spezifische „Probleme“ behandelt.
Die jüngste Gruppe wurde von Klaus Seils und Susanne Thun-Falter bereute. Die Mittleren von Andreas Brunnengräber und Esther Seccardi und die Gruppe mit den ältesten Jugendlichen betreute Eike Hammann und Till Falter.
Die Essensorganisation lief unter der Leitung von Gerd Gräber. Er wurde hierbei tatkräftig von der weiblichen B-Jugend unterstützt, diese stellte die Versorgung mit Obst für Kinder und Trainer über das komplette Wochenende sicher. Auch die Ausgabe vom Mittagessen übernahm die weibliche B-Jugend ohne Probleme.
Das Obst wurde von dem Edeka Markt Schmitt aus Wald-Michelbach zur Verfügung gestellt. Das Mittagessen am Samstag wurde von der Metzgerei Peter geliefert und das Altersheim aus Siedelsbrunn lieferte das Essen am Sonntag.
Am Ende blickte Jugendleiter Daniel Werner auf ein erfolgreiches Ostercamp zurück. Die Kinder und Jugendlichen hatten viel Spaß und konnten viele neue Erfahrungen im Bereich Handball sammeln. Auch die Jugendtrainer der HSG konnten sich die eine oder andere Trainingsmethode von Tobias Führer und Lisa Jung abschauen und können diese im alltäglichen Jugendtraining anwenden.